Freitag, 21. August 2015

Statt zur Rallye WM nach Darmstadt

Aktuell macht die Rallye WM mit der ADAC Rallye Deutschland rund um Trier, an der Mosel und auf dem Truppenübungsplatz Baumholder halt, alles innerhalb einer Stunde zu erreichen und eigentlich wollte ich mir heute 4 Etappen an der Mosel anschauen. Eigentlich, denn die Tagestickets die es zumindest vor 3-4 Jahren noch gab, gab es dieses Jahr nicht mehr, ich hätte mir also ein Ticket für die kompletten 4 Tage kaufen können oder Einzeltickets pro Etappe zu je 15€. Das war mir ehrlich gesagt zu teuer, dafür das ich dann noch den Stress habe mit dem Motorrad von Etappe zu Etappe zu eilen.

Etwas konsterniert, aber motiviert eine Tour zu machen fiel meine Wahl auf Darmstadt. Als Sympathisant der Lilien wollte ich mir sowieso ein Trikot kaufen und der Fanshop hat nur unter der Woche auf, also nutzte ich die Chance und suchte mir eine schöne Route hin und zurück.


Es ging durch das Nordpfälzer Bergland zum Rhein nach Nierstein, mit der Fähre auf die hessische Seite und nach Darmstadt. Nach einem kurzem Abstecher am Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA und der Volkssternwarte auf der Ludwigshöhe ging es zum Fanshop des SV Darmstadt 98 am Böllenfalltor.

 

Statt direkt zurück ging es einen kurzen Schwenk durch den westlichen Odenwald und dann Richtung Worms, über die Nibelungenbrücke zurück nach Rheinland Pfalz. Ich fuhr noch etwas südlich dem Rhein entlang bevor ich dann Richtung Pfälzer Wald bog, genauer gesagt Bad Dürkheim. Letzte Rast am Dürkheimer Riesenfass und dann nochmal über die Hausstrecke am Johanniskreuz nach Hause.

 

Ruck Zuck waren knapp 350 km mehr auf dem Tacho und 8h vergangen. Das blöde daran, die Reifen sind auf minimal Reifenprofil abgefahren und der Werkstatt Termin für Inspektion und Reifen wechseln ist erst am 4. September... somit bleibt wohl für die nächsten 2 Wochen das Motorrad in der Garage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen