Samstag, 6. Februar 2016

Touratech Sturzbügel - Teil II

Nachdem ich Anfang Dezember den unteren Teil der Sturzbügel für meine GS montiert habe und der obere Teil schon seit Mitte Januar in der Garage lag, habe ich mich heute bei sonnigem Wetter und 9° mal dran gemacht den Schutz zu komplettieren.

Touratech gibt als Richtwert für die Sturzbügelerweiterung knapp 2 Stunden vor und empfiehlt 2 Personen. Ich habe es alleine montiert, was ebenfalls funktioniert aber mit 2 Personen ist es definitiv einfacher. Auch die 2 Stunden kommen gut hin was hauptsächlich daran liegt, dass man fast alle vorderen Verkleidungsteile demontieren muss. Die eigentliche Montage ist eine Sache von vielleicht 20 Minuten.
Die Beschreibung ist was die Erweiterung betrifft okay, für das Entfernen der Verkleidungsteile hätte ich mir allerdings auch weiterführende Informationen gewünscht, da selbst das Montagevideo hier nicht wirklich weiterhilft. Beim Abnehmen der Plastikteile bedarf es immer wieder eines ziehen, drücken, schieben, ... und dies muss man erst herausfinden.

Alles in allem sollte das Befestigen der Touratech Sturzbügel und Sturzbügelerweiterung durch eigentlich jeden möglich sein der einen Torx Schraubendreher bedienen kann.



Die Scheibe ist optimiert und steiler, die Stürzbügel sind montiert, die Actioncam Halterungen sind da, der Schuberth E1 ist bestellt... muss eigentlich nur noch das Saisonkennzeichen weg oder endlich März werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen